Kunstwerk des Monats

Nicht nur die Kurzführung im Rahmen der KUNSTPAUSE, sondern auch ein Videobeitrag, zum betreffenden Kunstwerk, der auf unserer website zu finden ist, eröffnen neue Sichtweisen.

Kunstpause

Machen Sie eine Mittagspause der besonderen Art: Das Museum Kunstpalast bietet jeden ersten Mittwoch und Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr eine Kurzführung zum KUNSTWERK DES MONATS.

In der Regel jeden ersten Mittwoch und Donnerstag im Monat, 12.30-12.50 Uhr

Treffpunkt: Thorn-Prikker-Foyer (Sammlungsflügel)
Gebühr: 3 Euro

Schale und Unterteller „Kaktusausstellung“, Entwurf Edward Hald 1926, Gravur Wilhelm Eisert, Orrefors, Schweden

Schale und Unterteller „Kaktusausstellung“, Entwurf Edward Hald 1926, Gravur Wilhelm Eisert, Orrefors, Schweden, farbloses Glas, modelgeblasen und graviert, (H x D) 19 x 22,2 cm, Glasmuseum Hentrich (Gl 2003-29 a,b)
Schale und Unterteller „Kaktusausstellung“, Entwurf Edward Hald 1926, Gravur Wilhelm Eisert, Orrefors, Schweden, farbloses Glas, modelgeblasen und graviert, (H x D) 19 x 22,2 cm, Glasmuseum Hentrich (Gl 2003-29 a,b)

Stellen Sie sich den Besuch einer Ausstellung vor, in denen der Kaktus als Modepflanze im Zentrum des Interesses steht. Das ist das Thema dieses seltenen Sets aus Schale und Unterteller. Die fein gravierte, zeitgenössische Schilderung einer Kakteenausstellung in einem gläsernen Gewächshaus ist typisch für Hald. Dieser Entwurf war besonders erfolgreich, er trug zur weltweiten Bekanntheit der Glasfabrik Orrefors bei und ist eine Inkunabel des „Swedish grace“ genannten schwedischen Stils der 1920er-Jahre.

VORSCHAU
Im März 2018 zeigen wir Eduard Bendemann, Das Opfer der Iphigenie, 1867, präsentiert von Bettina Baumgärtel

FÜHRUNGEN

Kurzführungen, jeden ersten Mittwoch und Donnerstag im Monat, 12.30 – 12.50 Uhr Treffpunkt: Thorn-Prikker-Foyer (Sammlungsflügel), Gebühr: 3 €


 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...