Zweiklang! Wort und Musik

Friedrich von Thun, Rezitation | Maria Reiter, Akkordeon

Sun, 03.02.2019 17:00 Uhr

Friedrich von Thun, Foto: Susie Knoll

Friedrich von Thun Rezitation | Maria Reiter Akkordeon

Wiener G’schichten

Wien – die Kulturmetropole war schon seit jeher ein außergewöhnlicher Anziehungspunkt für Künstler, Musiker, Komponisten und Schriftsteller. Eine ganz besondere Tradition strahlen auch die Wiener Kaffeehäuser aus, die wie in keiner anderen Stadt von Künstlern als Wohnzimmer erwählt wurden. Schon Mozart war ein häufiger Gast, aber vor allem waren es Schriftsteller, die hierher kamen, um zu arbeiten und sich auszutauschen. Hier konnte man den ganzen Tag bei einem Mokka sitzen und kostenlos alle Zeitungen lesen. Oft gab es schon ein Telefon, das sich die meisten Künstler selbst nicht leisten konnten. Viele waren so häufig da, dass sie sich sogar ihre Post ins Kaffeehaus nachschicken ließen. „Das Café erspart uns die Wohnung“, formulierte Egon Erwin Kisch so schön. Und hier entstand Weltliteratur von Joseph Roth, Stefan Zweig, Arthur Schnitzler, Franz Werfel, Karl Kraus, Alfred Polgar und vielen anderen. Rezitiert vom Grandseigneur der deutschen Schauspielkunst Friedrich von Thun und umrahmt von stimmungsvoller Akkordeonmusik führen uns nachdenkliche und amüsante Kostproben ins alte Wien und in die besondere Welt der Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre.

Veranstalter: Stiftung Museum Kunstpalast, Robert-Schumann-Saal

35/30/23/12 € (Schüler/Studenten 25/20/15/10 €) zzgl. Servicegebühren

Informationen zu Tickets und Wahlabo mit Ermäßigungen bis zu 20 %

Tickets direkt online kaufen

Kinderbetreuung: Anmeldung zur kostenlosen Kinderbetreuung (ab 6 J.) bitte bis spätestens 8 Werktage vor der Veranstaltung unter Tel. 0211-56642160.

Lade Ergebnisse ...
Loading results ...