Aus eins mach viele – Kopieren wie die alten Meister

Foto: Stefan Arendt, LVR-ZMB
Foto: Stefan Arendt, LVR-ZMB

Bis 15.12.2017

In Cranachs Malwerkstatt gab es immer viel zu tun: Um die zahlreichen Aufträge von Königen, Fürsten und Kirchenleuten bearbeiten zu können, war er auf die Hilfe von Lehrlingen und Gesellen angewiesen. Damit die Kunstwerke trotzdem so aussahen, als ob Lucas Cranach sie ganz allein gemalt hätte, mussten sich alle streng an seine Vorgaben halten. In unserem Museumsatelier stellen wir am Beispiel von Porträts die Arbeitsteilung der Cranach-Werkstatt nach. Bildvorlagen werden mit geschwärzten Transparentpapieren per Hand und maschinell an Kopierern vervielfältigt und dann individuell gestaltet und verfremdet. Mit älteren Schüler/innen thematisieren wir außerdem, wie moderne Künstler Vorlagen verarbeiten und schlagen den Bogen zur Verbreitung von Bildern in sozialen Netzwerken.

 

Für Gruppen aus Schulen und Kitas, sowie für Kindergeburtstage buchbar.

Die pädagogischen Programme zur Cranach Ausstellung werden durch die Prof. Otto Beisheim Stiftung unterstützt.

 

 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...