Jugendklub

Der Jugendklub ist 2006 aus einem Förderprogramm für bildnerisch begabte Kinder entstanden, doch steht er von Anfang an allen Interessierten offen. Seine Mitglieder schauen hinter die Kulissen des Museums und besuchen andere Kulturinstitute, darunter auch die nahe gelegene Kunstakademie. Vor allem aber wird im Jugendklub künstlerisch gearbeitet. Er ist ein Treffpunkt für Jugendliche ab 13 Jahre, die gern zeichnen, malen, modellieren oder bauen. Bei der Umsetzung ihrer Ideen werden sie von verschiedenen Künstlern unterstützt.

So können immer wieder anspruchsvolle Projekte realisiert werden. Beispielsweise hat der Jugendklub 2008 für ein Familienkonzert die Bühne der Tonhalle in eine Galerie verwandelt und dafür Kunstwerke aus der Sammlung des Museums adaptiert. 2009 entstand dann im Auftrag der Tonhalle für die Konzertreihe „3-2-1 Ignition“ der Kurzfilm „Sweet Dream“. Zum Allegro aus dem Sommernachtstraum von Mendelssohn-Bartholdy wurden Trickfilmelemente und reale Bilder zu einem „süßen Traum“ verschmolzen.

Einer der letzten Höhepunkte im Sommer 2015 war die Ausmalung von Räumen einer Kindertagesstätte im Stadtteil Wersten.

2016 kooperierte der Jugendklub mit der Tonhalle, wobei die Jugendlichen Tusche und Kohlezeichnungen zu Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" anfertigten, welche während der Veranstaltung "Junior-Sternzeichen" auf eine Leinwand projiziert wurden.

Video „Sweet Dream

 

 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...