Kunstwerk des Monats

 

Nicht nur die Kurzführung im Rahmen der KUNSTPAUSE, sondern auch ein Videobeitrag, zum betreffenden Kunstwerk, er auf unserer website zu finden ist, eröffnen neue Sichtweisen.

 

Kunstpause

Machen Sie eine Mittagspause der besonderen Art: Das Museum Kunstpalast bietet jeden ersten Mittwoch und Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr eine Kurzführung zum KUNSTWERK DES MONATS.

In der Regel jeden ersten Mittwoch und Donnerstag im Monat, 12.30-12.50 Uhr

Treffpunkt: Thorn-Prikker-Foyer (Sammlungsflügel)
Gebühr: 3 Euro

Jan van den Hoecke (1611 - 1651) - zugeschrieben, Sibylla Agrippina, um 1630

Jan van den Hoecke (1611 – 1651), zugeschrieben, Sibylla Agrippina, um 1630, Öl auf Leinwand, 106,5 x 80 cm, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Inv.-Nr. M 125, Foto: Horst Kolberg, Neuss
Jan van den Hoecke (1611 – 1651), zugeschrieben, Sibylla Agrippina, um 1630, Öl auf Leinwand, 106,5 x 80 cm, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Inv.-Nr. M 125, Foto: Horst Kolberg, Neuss

Die Jan van den Hoecke (1611 – 1651) zugeschriebene Sibylla Agrippina gehört zu einer Serie von zwölf Sibyllen, von Gott gesandten weisen Frauen, die die christliche Heilslehre verkünden. Die Sibylla Agrippina kündigt als Prophetin der Passion den Leidensweg und Tod Christi an, verdeutlicht durch die ‚Arma Christi‘, die Leidenswerkzeuge Christi. Sie ist mit ihrem seinerzeit als exotisch erachtetem Äußeren und ihrer Symbolkraft eine imposante und außergewöhnliche Frauengestalt des 17. Jahrhunderts.

VORSCHAU
Im Februar 2018 zeigen wir Edward Hald, Schale mit Darstellung einer Kakteenausstellung, Orrefors 1926, präsentiert von Svea Ueckermann

FÜHRUNGEN

Kurzführungen, jeden ersten Mittwoch und Donnerstag im Monat, 12.30 – 12.50 Uhr Treffpunkt: Thorn-Prikker-Foyer (Sammlungsflügel), Gebühr: 3 €

 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...