Ein Jahr


created by Yasmin Amling

Lasse ich mein Jahr hier im Ehrenhof Revue passieren, so fällt mir auf, wie vielseitig, spannend und prägend es für mich war.

Wie viele Erfahrungen ich durch die wechselnden Ausstellungen und den damit einhergehenden Programmen sammeln konnte, wie viele unterschiedliche Menschen ich kennenlernen durfte, und was es heißt, Teil eines großen Teams wie dem des Museum Kunstpalasts zu sein.

Somit war es eine tolle Erfahrung für mich, mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlichster Natur zusammenarbeiten zu können, wenn ich an all die Workshops, Schulprogramme und Ferienkurse denke, die ich begleitet habe. An die vielen Eindrücke, die ich bei Führungen durch die Ausstellungen oder der Sammlung denke. Aber auch zu erfahren, wie dort gearbeitet wird, wo man als Besucher nicht hinkommt, und nur das Resultat dessen schließlich genießen kann.

Neben den zwei Vernissagen, „Hinter dem Vorhang. Verhüllung und Enthüllung seit der Renaissance“ im Oktober 2016 und „CRANACH. Meister –Marke – Moderne“ im April 2017, hatte auch das Rahmenprogramm eine Menge interessanter Veranstaltungen zu bieten, die mir allenfalls im Gedächtnis bleiben werden. Die Lecture des Künstlers Christo war dabei natürlich ein Highlight.

Das Virenatelier, welches als offenes Atelier für alle Besucher konzipiert wurde, mit dem Ziel, eine wachsende Collage an den Atelierwänden durch Kopie und Rekombination mit immer neuen Ideen zu schaffen, aber auch das Cranachatelier, das passend zur Ausstellung errichtet wurde und die Arbeitsweise der Werkstatt des Meisters Lucas Cranach simulierte.

Und so dauerte es auch nicht mehr lang, bis auch mein letzter Arbeitstag hier im Museum anstand. Und dabei denke ich daran, wie mein erster Arbeitstag war.

Und dann überlege ich, wie ich mich vor einem Jahr fühlte und wie ich mich jetzt fühle.

Denn ich denke, dass mir das Jahr hier mehr als nur die Erfahrung gebracht hat, wie es ist, in einem Museum zu arbeiten und die Zusammenhänge zu verstehen, sondern dass man auch an dem wächst, was der Museumsalltag von einem fordert.

Mein Freiwilliges Soziales Jahr im Museum Kunstpalast ist nun vorbei, aber ich werde im Oktober mein Studium der Kunstgeschichte hier in Düsseldorf beginnen.

Und somit werde ich meinen Posten an Marlene abgeben, die ab September ihr Freiwilliges Soziales Jahr hier machen wird und diesen Blog weiterführen wird.

Lade Ergebnisse ...
Loading results ...