Foto-, Film- und Tonaufnahmen

In Sonderausstellungen sind Foto-, Film- und Tonaufnahmen aufgrund von Leihgeber-Bestimmungen grundsätzlich untersagt. Sollte das Fotografieren ausnahmsweise erlaubt sein, weisen wir darauf hin.

In der Sammlung des Museum Kunstpalast sind Foto-, Film- und Tonaufnahmen für private Zwecke - ohne Blitz, Stativ oder Selfie-Sticks - gestattet. Besuchern, die Aufnahmen von Kunstwerken in den sozialen Netzwerken verbreiten, weisen wir darauf hin, dass Kunstwerke, deren Schöpferinnen/Schöpfer noch leben oder vor weniger als 70 Jahren gestorben sind, Urheberrechtsschutz genießen. Die Künstler oder deren Rechtenachfolger können daher von denjenigen, die Foto-, Film- und Tonaufnahmen ihrer Kunstwerke im Internet verbreiten, eine finanzielle Entschädigung verlangen.

Blogger bitten wir, sich bzgl. der Verwendung von Aufnahmen mit der Presseabteilung in Verbindung zu setzen.

Für redaktionelle oder gewerbliche Foto-, Film- und Tonaufnahmen ist eine Genehmigung des Museum Kunstpalast erforderlich. Bitte kontaktieren Sie hierfür im Vorfeld Ihres Besuchs unsere Presseabteilung.  

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...