Katharina Grosse - Inside the Speaker

Katharina Grosse, Inside the Speaker, 2014, Acryl auf Stoff und Erde / acrylic on fabric and soil, ca. 4,6 x 18,7 x 41,1 m, Installationsansicht / installation view, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Courtesy Johann König, Berlin, © Katharina Gr
Katharina Grosse, Inside the Speaker, 2014, Acryl auf Stoff und Erde / acrylic on fabric and soil, ca. 4,6 x 18,7 x 41,1 m, Installationsansicht / installation view, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Courtesy Johann König, Berlin, © Katharina Grosse und VG Bild-Kunst, Bonn 2014 / Foto: Nic Tenwiggenhorn

30.9.2014 - 1.2.2015

Die in Berlin lebende und an der Düsseldorfer Kunstakademie lehrende, international renommierte Künstlerin Katharina Grosse (*1961) ist als Vertreterin einer neuen Herangehensweise an die Malerei berühmt geworden. Ihre Kunst entsteht seit mehr als zwei Jahrzehnten in einem Prozess der Reflexion über die Ausdrucksmöglichkeiten des Mediums.

Für das Museum Kunstpalast konzipiert und bildet die Malerin in einem der Ausstellungssäle mit Unmengen von Erde,  Farbe und Stoff eine eindrucksvolle, fast 800 qm große, begehbare Installation. In einem zweiten Saal liegt der Fokus auf ihren Gemälden: Mit teilweise bis zu 36 qm großen Leinwänden, nehmen diese, wie ihre Raumarbeiten, beachtliche Ausmaße an und sprengen den Bildraum mittels farblicher Expansion.

Katharina Grosse, Inside the Speaker, 2014, Acryl auf Stoff und Erde / acrylic on fabric and soil, ca. 4,6 x 18,7 x 41,1 m, Installationsansicht / installation view, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Courtesy Johann König, Berlin © Katharina Gro
Katharina Grosse, Inside the Speaker, 2014, Acryl auf Stoff und Erde / acrylic on fabric and soil, ca. 4,6 x 18,7 x 41,1 m, Installationsansicht / installation view, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Courtesy Johann König, Berlin © Katharina Grosse und VG Bild-Kunst, Bonn 2014 / Foto: Nic Tenwiggenhorn

Unter http://insidethespeaker.tumblr.com wurde ein BLOG eingerichtet. Moderiert von der Schrift­stellerin Annika Reich werden hier Texte von den Autoren, Kunstexperten und Philo­sophen Dustin Breitenwischer,  Annett Gröschner, Helene Hegemann, Hans-Ulrich Obrist und Marcus Steinweg über die Ausstellung, die Künstlerin und ihr Werk veröffentlicht sowie Fotos und Videos. Auch Beiträge anderer User werden dort nach Freischaltung publiziert, sodass eine digitale Veröffentlichung zur Ausstellung entsteht, an der jeder mitschreiben kann. 

Katalog: Zur Ausstellung erscheint im Verlag der Buchhandlung Walther König ein zweisprachiger Katalog (dt./engl.), 160 Seiten,  mit Texten von Dustin Breitenwischer,  Philipp Kaiser, Ulrich Loock und Beat Wismer.

Edition: Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Edition.

Rahmenprogramm: Gespräche, u.a. mit der Künstlerin, Vorträge, Kuratorenführungen, ein Performance-Konzert, die Junge Nacht in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ein Symposium zur Malerei in Kooperation mit der Kunstakademie Düsseldorf.

Symposium: Mo, 8.12.2014.(s.u.)

360-Grad-Ausstellungsansicht

360 Grad Ansicht der Installation von Katharina Grosse, Inside the Speaker, 2014, © Katharina Grosse/VG Bild-Kunst, Bonn, 2014. Fotograf: Klaus Esser
360 Grad Ansicht der Installation von Katharina Grosse, Inside the Speaker, 2014, © Katharina Grosse/VG Bild-Kunst, Bonn, 2014. Fotograf: Klaus Esser

Für das Museum Kunstpalast bildete Katharina Grosse in einem der Ausstellungssäle mit Unmengen von Erde, Farbe und Stoff eine eindrucksvolle, fast 800 qm große, begehbare Installation. In einer 360-Grad-Ausstellungsansicht können Sie hier einen ersten Blick auf die Installation der Künstlerin werfen.

Film zur Ausstellung

Film zur Ausstellung "Katharina Grosse. Inside the Speaker" von IKS - Institut für Mediendokumentation, Ralph Goertz
Film zur Ausstellung "Katharina Grosse. Inside the Speaker" von IKS - Institut für Mediendokumentation, Ralph Goertz

Im Rahmen des Ausstellungsaufbaus zu Katharina Grosse. Inside the Speaker sprach Ralph Goertz (IKS - Institut für Kunstdokumentation) mit der Künstlerin über Malerei, Farbe und ihre Installation im Museum Kunstpalast. Grosse schuf mit dem Werk Inside the Speaker eine begehbare, fast 800 qm große Farbinstallation. In einem anderen Saal sind 8 ihrer teilweise sehr großformatigen Bilder zu sehen.

Zum Film >>

 

 

Malerei-Symposium

8. Dezember 2014 im Museum Kunstpalast

11.00 - 16.30 Uhr

Wie lässt sich über Malerei reden?

Nachdem die Kunst in ihre “postmediale Verfassung” eingetreten ist, lässt sich nicht mehr sagen, was die Malerei als solche, in ihrem Wesen ist. Die Malerei hat sich dahin verlagert, wo sie nicht ist: in den Raum ihres Auftretens, auf vorgegebene Bilder und Objekte, die eigene Geschichte, in die Praxis des Produzenten oder der Produzentin, zurück zu den traditionellen Voraussetzungen. Dennoch wird die Rede über die Malerei nicht zugunsten der Rede über etwas anderes aufgegeben.

Was lässt sich zur Malerei sagen? Was ist von der Malerei zu erwarten?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem Symposium sind eingeladen, mit ihren Überlegungen zur Beantwortung der gestellten Fragen beizutragen. Es gibt keine Vorträge. Der Begriff Symposium ist so zu verstehen, dass alle Anwesenden ihre Gedanken zur Malerei zusammenführen. Mitglieder der Kunstakademie Düsseldorf und Auswärtige wie Stephan Berg, Paul Czerlitzki, Tatjana Doll, Robert Fleck, Katharina Grosse, Lisa Kränzler, Ulrich Loock, Marcel Odenbach, Toon Verhoef und Beat Wismer sind dabei. Sie ergreifen das Wort, wenn es ihnen angebracht erscheint.

Das Symposium richtet sich an alle, die über Malerei nachdenken. Es wird von Katharina Grosse und Ulrich Loock organisiert und findet anlässlich der Ausstellung „Katharina Grosse. Inside the Speaker” in Kooperation mit der Kunstakademie Düsseldorf statt.

Eintritt: 10 € (5 € ermäßigt, Studenten der Kunstakademie Düsseldorf erhalten gegen Vorlage des Studentenausweises bei Anmeldung freien Eintritt)

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...