SPOT ON

SPOT  ON  ist der Titel einer Ausstellungsreihe im Museum Kunstpalast, bei der im halbjährlichen Rhythmus in unterschiedlich inszenierten Projekträumen Werke oder auch Werkgruppen gezeigt werden, die es neu oder wieder zu entdecken gilt: zum Beispiel Neuerwerbungen für die Sammlung, aktuelle Forschungsergebnisse oder auch Restaurierungserfolge.

 

 

Wolfgang Tillmans

Düsseldorf Raum 2001-2007

02.02.2013 – 07.04.2013

Seit zwanzig Jahren entwickelt Wolfgang Tillmans, der im Jahr 2000 als erster Deutscher den renommierten Turner-Prize gewann, ein durch seine Vielseitigkeit und Sensibilität beeindruckendes fotografisches Werk. Nun wird im Museum Kunstpalast eine Installation gezeigt, die mit zwölf aus den Jahren 2001 bis 2007 stammenden Fotografien Tillmans realisiert wurde. Der Düsseldorf Raum 2001-2007 wurde im Zuge der 2008 erfolgten Neukonzeption der Sammlung der Stadtsparkasse Düsseldorf im Museum Kunstpalast angekauft und im gleichen Jahr umgesetzt.

Mit seiner austarierten Hängung verzichtet Tillmans völlig auf die Zuweisung von Autori­tät oder Zentralität einzelner Fotoarbeiten. Bei näherer Betrachtung der schein beiläufig aufgenommenen Motive lösen Schärfen und Unschärfen sowie innere und äußere Räume ein allein auf den Gegenstand fokussiertes  Sehen und ermöglichen Erfahrungen jenseits der konkreten Motive.

Dem Betrachter erschließt sich im „Düsseldorf Raum 2001-2007“ nach und nach die Sinnhaftigkeit der vom Künstler vorgenommenen Raumkomposition sowie die Beziehun­gen der einzelnen Werke untereinander. Die Arbeiten bieten ebenso Reflexionen über den Augenblick (ihrer Entstehung) wie über die Werkzeuge Licht und Chemie, sie verbinden in ihrem beziehungsreichen Netz Gegenständlichkeit und Abstraktion, Fläche und Raum, Transparenz und Farbe, Intimität und Uneigentliches.

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...