SPOT ON 1

Eine neue Ausstellungsreihe im museum kunst palast

14.06.2008-09.11.2008

 

Ab 14. Juni 2008 bis 9. November 2008 wird eine Reihe von Kabinetten, die sich sowohl in den Räumlichkeiten der Sammlung wie in jenen der Wechselausstellung befinden, im halbjährlichen Rhythmus als Projekträume bespielt. Diese sollen Ort für verschiedenste Aktivitäten im Kontext der breiten Sammlung des museum kunst palast bieten. Hier können besondere Werkgruppen im Vordergrund stehen, die sich in der Sammlung befinden, aber auch Werke oder Werkgruppen, die neu erworben wurden, deren Erwerbung zur Diskussion steht und auch gestellt wird. Über den engeren Fokus der Sammlung hinaus werden hier kleinere Ausstellungen von in Düsseldorf lebenden Künstlerinnen und Künstlern stattfinden, die Räume sollen aber auch für Filmprogramme, Performances und verschiedenen Aktionen aller Art bereitstehen. In unserem lebendigen und offenen Museum will sich das Programm der Projekträume weder auf die jüngste Zeit noch auf einzelnen Gattungen beschränken. Hier können neue Forschungsergebnisse oder Restaurierungserfolge zu Werken älterer Kunst ebenso präsentiert werden wie „Wiederaufführungen“ von wichtigen Ausstellungsereignissen aus der Vergangenheit. Die Offenheit des Programms soll die breite Ausrichtung unserer Sammlung - von der alten Graphik über das Glas und Design bis hin zur aktuellen Kunst – widerspiegeln. Im ersten Zyklus des Programms werden unter anderen Felix Droese mit der Re-Installation seiner Biennale-Arbeit von 1988 und die in Düsseldorf lebende chilenische Zeichnerin Sandra Vásquez de la Horra beteiligt sein. Außerdem werden wir mit einer Fotoausstellung, der Rekonstruktion der Abendausstellung vom 24.04.1958 und einer Zusammenschau von ZERO-Kunstwerken der ZERO-Gruppe zu ihrem 50. Geburtstag gratulieren. Als weitere Künstler werden in weiteren Räumen Joseph Beuys, der Fotograf Wolfgang Tillmans und die Glaskünstlerin Marta Klonowska vertreten sein.

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...