LAURIE ANDERSON

 

„The Record of the Time”

07.06.2003-19.10.2003

 

 

Die in New York lebende Künstlerin Laurie Anderson gilt als Ikone multimedialer Performance-Kunst. Ihr Werk zeichnet sich durch die Verbindung von Theater, Pop-Musik, Performance und Bildender Kunst aus, die sie mit dem Einsatz von Computertechnik und Neuen Medien zu Gesamtkunstwerken verknüpft. Die Retrospektive „The Record of the Time“ zeigt in erste Linie Andersons Arbeit mit Lauten und Klängen.

Zusammengehalten werden die Werke durch mehrere Hauptideen: die Geige, die Stimme, Worte, Lautsphären und Alter Egos. Anderson, die sich selbst eine „Geschichtenerzählerin“ nennt, lässt im Zusammenspiel von Poesie und Gesang, Klangcollagen und Musik Rauminstallationen entstehen, die Erzählungen aus ihrem Leben, Träume, Gedichte oder mythische Erzählungen zum Thema haben. Die ausgestellten Arbeiten im museum kunst palast illustrieren die Etappen ihrer künstlerischen Tätigkeit von den siebziger Jahren bis zu den neuesten Werkgruppen der neunziger Jahre. Videoarbeiten und Audioinstallationen werden mit technischem Aufwand inszeniert und den Besuchern audio-visuell erlebbar gemacht. Die Retrospektive „The Record of the Time“ wurde vom museum kunst palast zusammen mit dem Musée d’Art Contemporain Lyon erarbeitet. Begleitend zur Ausstellung wird es eine fotografische Dokumentation der wichtigsten Performances Andersons geben.

 

 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...