CITIBANK FOTOPREIS 2003

 

 

29.03.2003-09.06.2003

 

 

Der Citibank Fotopreis ist einer der renommiertesten Preise zur Förderung zeitgenössischer Fotografie weltweit. Er wird seit 1997 jährlich verliehen, und ging u.a. an Rineke Dijkstra, Anna Gaskell und Andreas Gursky. In diesem Jahr gastiert die von der Photographers' Gallery in London organisierte Ausstellung erstmals in Deutschland und Spanien. Aus einer Liste von über achtzig Nominierungen wählte eine unabhängige Jury vier Finalistinnen und Finalisten aus.

Ihre Arbeiten sind in der Ausstellung zu sehen. Gewürdigt wird ihr herausragender Beitrag zu dem Medium der Fotografie.

Die vier Finalistinnen und Finalisten des Citibank Fotopreises 2003, Jitka Hanzlová, Bertien van Manen, Simon Norfolk und Juergen Teller dokumentieren die Welt um sie herum. Ihr Werk signalisiert eine Rückkehr zu verstärkt dokumentarischen Tendenzen in der Gegenwartsfotografie. Soziales Engagement ist das eigentliche Thema. In den Werken der vier FinalistInnen finden sich Schilderungen verschiedener Gemeinschaften in Großbritannien und in China, eine erschütternde Studie von durch den Krieg gezeichneten Landschaften in Afghanistan und neuartige Modefotografien in Verbindung mit Familienportraits.

 

 

 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...