AUS GRÄBERN ANS LICHT

 

1500 Jahre Glaskultur im Vorderen Orient

18.01.2003-06.04.2003

 

Aus der Zeit der römischen Antike sind erstaunlich viele Glasobjekte – oft unversehrt – erhalten geblieben. Sie verdanken dies dem Brauch, Verstorbenen bei der Bestattung geschätzte Gegenstände mit ins Grab zu geben. Dank der Sammlung Helmut Hentrichs und ergänzender Erwerbungen verfügt das museum kunst palast über eine breit gefächerte Sammlung antiker Gläser, die einen nahezu lückenlosen Überblick der vielfältigen Gefäßformen ermöglicht, die im Römischen Reich in Gebrauch waren.

Die antike Glastradition setzt sich in den islamischen Reichen des östlichen Mittelmeerraums kontinuierlich fort; Gläser beider Kulturbereiche werden jedoch selten im Zusammenhang gezeigt. Die Ausstellung ermöglicht so anhand von etwa 250 Exponaten ungewohnte Einblicke in die Entwicklung der frühen Glasgestaltung.

 

 

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...