Idea et inventio

Lattanzio Gambara
Brescia um 1530 – 1574 Brescia
Sitzender Prophet, um 1567/71
Zeichnung
Museum Kunstpalast, Sammlung der Kunstakademie Düsseldorf (NRW)
Inv. Nr. KA (FP) 1618

Italienische Zeichnungen des 15. und 16. Jahrhunderts

Fr, 24.3. bis So, 18.6.2017

Kaum ein Zeitalter brachte eine solch große Anzahl epochaler Künstler hervor wie das 15. und 16. Jahrhundert in Italien, von Perugino, Raffael und Michelangelo bis hin zu Veronese, Barocci und Vasari. Sie lebten in einer Zeit der grundlegenden, kulturellen und künstlerischen Veränderungen, die sich auf viele der Künstler inspirierend auswirkte. Ein wacher Blick auf die Antike mit ihrer neuen Sicht auf die Wirklichkeit bestimmte die Zeit, wiederentdeckte antike Schriftsteller und Philosophen wurden diskutiert und Themen aus der griechischen und römischen Geschichte und Mythologie rezipiert. Man betrieb ein intensives Naturstudium und das Interesse an den antiken Baudenkmalen und Skulpturen beflügelte manchen zu eigenen Inventionen. Nicht zuletzt verlangte die Gegenreformation nach neuen Motiven und einer eingängigen Bildrhetorik. Eine Auswahl von 100 hochkarätigen Zeichnungen vermittelt einen umfassenden Überblick über das Kunstschaffen Italiens in dieser Wegweisenden Epoche.

Die Herstellung des Katalogs zur Ausstellung wurde finanziell umfassend von der Ernst-von-Siemens-Stiftung unterstützt. Wir danken sehr für dieses großzügige Engagement. Katalogvorbereitung und der Abschluß der Forschungsarbeiten wurden zudem von der Tavolozza Foundation unterstützt, die Forschung zudem mit Mitteln der Kunstakademie Düsseldorf.

Fotos der Eröffnung

Lade Ergebnisse ...
Lade Ergebnisse ...